Tätigkeitsgebiet

Das Tätigkeitsgebiet umfasst sämtliche diagnostische Bildgebungsmodalitäten. Dazu gehören:

  • Computertomographie
  • Magnetresonanz
  • Durchleuchtung
  • Mammographie

 

Leistungen:

Inbetriebnahme:

  • Beratung bei der Anschaffung, Planung und Errichtung von diagnostischen Anlagen sowie Ausrüstung für die Qualitätssicherung und Strahlenschutzmessung.
  • Unterstützung bei Bewilligungsverfahren, inklusive der Aufarbeitung aller notwendigen Unterlagen.
  • Durchführung von Abnahmeprüfungen und Teilabnahmeprüfungen von diagnostischen Anlagen  laut aktueller ÖNorm.
  • Erstellung technischer Spezifikationen für Geräte für die weiterführende Qualitätskontrolle.

Strahlenschutz:

  • Unterstützung bei der Optimierung von Arbeitsprozessen und des Strahlenschutzes.
  • Schulung von anwendenden Fachkräften und anderen Arbeitskräften hinsichtlich relevanter Aspekte des Strahlenschutzes sowie fachspezifischer Fortbildung.
  • Abhalten von Strahlenschutzunterweisungen laut gesetzlichen Richtlinien.
  • Ermittlung aller dosisrelevanten Patientendaten, vergleichen mit Referendaren und überführen dieser Daten in den Behandlungsbefund laut aktueller MedStrSchVO.
  • Analyse von Ereignissen mit unbeabsichtigter medizinischer Exposition.

Qualitätssicherung:

  • Erstellen von geeigneten Anleitungen, Arbeitsanweisungen und Messvorschriften.
  • Schulung und Beratung von anwendenden Fachkräften und anderen Arbeitskräften für die Durchführung von wiederkehrenden Konstanzprüfungen.
  • Durchführung von wiederkehrender Konstanzprüfung laut aktuellster ÖNorm.
  • Überprüfung der Einhaltung von diagnostischen Referenzwerten inklusive Durchführung der dafür notwendigen Dosisberechnungen.
  • Erstellung von Sicherheits- und Störfallanalysen sowie Notfallplanungen.
  • Unterstützung und Vertretung bei §17-Begehungen.
  • Teilnahme an Behördenverhandlungen.